Das sind wir!

Sonnenglaeschen_Icon_final-removebg-preview

Wer steckt eigentlich hinter Sonnengläschen?

Wir sind die drei Gründerinnen Luisa, Anja und Franzi.
Gemeinsam studieren wir Lebensmitteltechnologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Neben unserer Liebe für Ernährung und Lebensmitteln, teilen wir auch unsere Freude an der Umwelt und Nachhaltigkeit. Deshalb war uns auch von Anfang an klar, dass wir Produkte mit einem sinnvollen, nachhaltigen Zusatznutzen herstellen wollen. Dadurch möchten wir unseren Beitrag leisten, weniger Lebensmittel unnötig wegzuschmeißen und die für die Herstellung dieser Lebensmittel nötigen Ressourcen zu schonen. Wir freuen uns auf jede Unterstützung von euch, denn nur zusammen können wir unser Ziel erreichen!

Anja

Nachhaltigkeit heißt für mich, mit meinem Handeln nicht nur an mich, sondern auch an die Umwelt und meine Mitmenschen zu denken. Dabei finde ich es leichter, sich auf einen Teilbereich zu fokussieren, bei dem es einem selbst auch Spaß macht, sich damit auseinanderzusetzen.

Früh am Morgen fällt es mir schwer auf die “Snooze”-Taste des Weckers zu verzichten.

Lieblingsgericht: beinahe jedes Gericht mit Nudeln. Besonders gerne mag ich auch den Tomate-Basilikum Aufstrich als Pesto-Ersatz mit etwas Olivenöl.

Fun Fact von Luisa über Anja: nießt wie eine Baby-Katze.

Meine Lieblingszeit ist der Frühling, wenn die Tage wieder länger werden, langsam alles beginnt zu blühen und man keine dicken Winterjacken mehr braucht, um das Haus zu verlassen.

Die Sonne scheint für mich, sobald ich Zeit mit meinen Freunden verbringe.

Franzi

Heimat bedeutet für mich von meinen Liebsten umgeben zu sein. Dabei ist es auch vollkommen egal, ob ich gerade in Aschaffenburg, in Freising oder sonst wo bin.

Zum Runterkommen mache ich am liebsten einen langen Spaziergang in der Natur.

Mein Lieblingsgemüse ist die Tomate in jeglicher Form, egal ob frisch aus dem Garten, gebacken im Ofen, als Sauce, Ketchup oder eben in unseren Sonnengläschen.

Fun Fact von Anja über Franzi: verwandelt mit ihren Ablegern gerade ihr Zimmer in einen Dschungel.

Nachhaltigkeit bedeutet für mich mein Bestes zu tun, kleine Veränderungen und Korrekturen auf dem Weg zu einer besseren Zukunft umzusetzen.

Ich freue mich darauf was die Zukunft noch bringt.

 

Luisa

Früh am Morgen starte ich meist motiviert und voller Energie in den Tag.

Heimat bedeutet für mich das Gefühl, wenn ich nach langer Zeit mal wieder zu meinen Eltern fahre und dann das erste Schild mit der Aufschrift „Köln“ lese.

Nachhaltigkeit heißt für mich bewusst leben und immer wieder dazu zu lernen.

Meine Lieblingszeit ist der Herbst, wenn sich die Blätter verfärben und die Welt in ein ganz neues, buntes Licht tauchen.

Worauf ich in meinem Leben nie verzichten könnte: Knoblauch

Fun Fact von Franzi über Luisa: kann jedes kölsche Karnevalslied mitsingen.